Dekanatssynode November 2019: Dekanat Traunstein - Pfarrer kommen und gehen

Text: Hans Eder, Foto: Dekanat Traunstein

Personalveränderungen in der Synode bekanntgegeben – Kandidaten für Landessynode stellen sich vor

Traunreut. Die Pfarrstelle Traunstein III wird ab dem 1. Juli 2020 mit Pfarrerin Hanna von Schroeders besetzt. Dies teilte Dekan Peter Bertram bei der Herbstsynode des Dekanatsbezirks Traunstein im Wilhelm-Löhe-Zentrum in Traunreut mit. Aktuell ist von Schroeders Pfarrerin in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Aschau und Bernau. Der bisherige Stelleninhaber in Traunstein, Pfarrer Barthel Pichlmeier, geht zum 1. Dezember in den Ruhestand.

Der Dekan gab auch noch weitere Stellenänderungen bekannt. Im September in sein Amt eingeführt worden ist Pfarrer Friedemann Krocker, der zur Kirchengemeinde Traunstein gehört und dessen Halbtagsstelle mit ‚Dienstleistungen im Dekanatsbezirk‘ umschrieben ist: Er kann zukünftig in allen Kirchengemeinden des Dekanatsbezirks zum Einsatz kommen, um Engpässe aufgrund von Vakanzen oder Krankheiten abzufedern. Ebenfalls im September ihren Dienst angetreten hat Pfarrerin Anne-Katrin Streeck, die die Pfarrstelle II in Siegsdorf innehat. Verabschiedet wurden Diakon Johannes Häberlein (Bad Reichenhall) und Pfarrer Werner Buckel (Pfarrstelle Freilassing II). Neu besetzt wird Freilassing II zum 1. Dezember mit Pfarrer Jürgen Henrich. Und schließlich wird der Berchtesgadener Pfarrer Schulz im März 2020 verabschiedet.

Kandidaten für Landessynode vorgestellt

  von links nach rechts: Dekan Dr. Markus Ambrosy, Dekan Peter Bertram, Renate Graßl, Diakon Robert Münderlein, Pfarrer Christoph Keller, Pfarrer Thomas Schmeckenbecher und Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth

...

Am 8. Dezember findet die Wahl zur Landessynode, dem ‚Kirchenparlament‘ der evangelisch-lutherischen Landeskirche Bayerns statt. Der Kirchenkreis München-Oberbayern, zu dem auch das Dekanat Traunstein gehört, ist dafür je nach zu wählender Personengruppe in unterschiedlich große Wahlkreise aufgeteilt. Im Dekanat Traunstein stellen sich die Nicht-Ordinierten Renate Graßl, Dr. Robert Kirmair sowie Diakon Robert Münderlein zur Wahl. Die ordinierten Kandidaten Pfarrer Christoph Keller (Erding), Pfarrer Thomas Schmeckenbecher (Ruhpolding) und Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth (Prien am Chiemsee) treten in den Wahlkreisen Freising, Traunstein und Rosenheim an. Die Wahlberechtigten der Dekanate Bad Tölz, Freising, Fürstenfeldbruck, Rosenheim, Traunstein und Weilheim entscheiden darüber, welcher der beiden Dekane Dr. Markus Ambrosy (Fürstenfeldbruck) beziehungsweise Peter Bertram (Traunstein) sie zukünftig in der Landessynode vertreten wird. 

Bei der Kandidatenvorstellung im Rahmen der Dekanatssynode Traunstein konnten die Teilnehmer einige der Kandidaten näher kennenlernen und einen Eindruck von deren Motivation und Zielen für die Landessynode bekommen. Noch bis spätestens Samstag, 7. Dezember, 24 Uhr, besteht für die stimmberechtigten Mitglieder von Kirchenvorständen die Möglichkeit, per Briefwahl ihre Stimme abzugeben. he