Eröffnung der 12. Sonderausstellung: „Die letzten Tage Jesu – Fastenkrippen aus aller Welt“ in der Bibelwelt, Salzburg

Ausstellungseröffnung Bibelwelt Salzburg
Bildrechte: Dir. Dr. Baumann

Mit einem aufrüttelnden Apell eröffnete gestern am 7. März 2022 Dekan Peter Bertram vom Evang.-Luth. Dekanat Traunstein die 12. Sonderausstellung „Die letzten Tage Jesu – Fastenkrippen aus aller Welt“ in der Bibelwelt ( www.bibelwelt.at ). Mit Bezug auf Albert Schweitzers ethisches Prinzip „Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will“ mahnte er angesichts des Kriegs in der Ukraine zur „Ehrfurcht vor dem Leben“, die es immer wieder gesellschaftlich zu verteidigen gilt. Gerade in der Schau der letzten Tage Jesu werde deutlich wie eng Kreuz und Krippe die Unantastbarkeit des Lebens einfordern. Dies komme in den Fastenkrippen deutlich zum Ausdruck.

Eine Krippe, die die Sammlerin Rina Gurtner von „El Inka“ noch an diesem Eröffnungsabend brachte, drückt den Zusammenhang von in Gott gegründeter Lebensbejahung und der durch Menschenhand verursachten Lebensverneinung besonders aus. Die Krippe aus Peru sieht das schutzlose Jesuskind in der blutenden Hand der Schöpfung. Zu Fuß finden sich hungrige, weinende verzweifelte und tote Menschen – folgen der Raketen, die in den Fingern der Schöpfungshand stecken und Verderben bringen. Gott blutet in dieser Welt des Unfriedens und der alles zerstörenden Gewalt.

„Ich lieg in deiner Hand, o Mensch und es liegt in deiner Hand, das Leben zu schützen. - So könnte man die Botschaft dieser aufrüttelnden Krippendarstellung deuten“, meint Dir. Eduard Baumann, „die im Kind der Krippe bereits das Elend des Kreuzes schaut. Die Raketen schmerzen heute besonders“.

Eckdaten: 7.3.22-6.6.22 in der Bibelwelt, Plainstr. 42, 5020 Salzburg

Die Ausstellung kann zu den regulären Öffnungszeiten besichtigt werden: Mo, Do-Sa 10.00-18.00 Uhr, So und Feiertag 11.00-18.00 Uhr (letzter Einlass: 17.00), Sonderöffnungszeit: Karfreitag 10.00-13.00 Uhr, geschlossen am Oster- und Pfingstsonntag, täglich für Gruppen bei Voranmeldung unter Tel +43 (0) 676 8746 7080, bibelwelt.at@gmail.com . Gelöste Eintrittskarten gelten bis 6.6.22 für einen weiteren Eintritt.

 

 

In Kooperation mit der Sammlung Richard Sedlacek, Murnau und privaten Leihgeber*innen, unterstützt vom Katholischen Bildungswerk Salzburg - St. Elisabeth, den Förder*innen der Bibelwelt, sowie dem Bibelreferat des Seelsorgeamtes der Erzdiözese Salzburg