Für ein Europa der Toleranz und Demokratie

Der Markt Pfeffenhausen ist am 23. Juli 2019 Gastgeber für einen  bayernweiten Thementag zu Europa.

Das Bayerische Bündnis für Toleranz und der Markt Pfeffenhausen veranstalten am 23. Juli 2019 gemeinsam einen Thementag zu Europa. Kooperationspartner sind die Bayerische Staatskanzlei und das Wertebündnis Bayern. Die ganze Region ist eingeladen, nach Pfeffenhausen zu kommen. Am Vormittag gibt es Angebote für Schüler und Jugendliche. Nach Feierabend kommen fast 40 bekannte Persönlichkeiten zu Jetzt-red-I-Talkrunden in die Hallertau. Der Abend klingt mit einigen kulturellen Überraschungen und bei einem gemütlichen Miteinander aus.

In den Gasthäusern des Ortes kommen die Spitzen des Bayerischen Bündnisses mit allen Bürgerinnen und Bürgern über unterschiedliche EUROPA-Themen  ins Gespräch. Zugesagt haben von den Religionsgemeinschaften Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, der Passauer Bischof Dr. Stefan Oster und der Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Dr. Josef Schuster. Aus der Politik kommen u.a. Ministerpräsident a.D. Günther Beckstein (CSU), die Fraktionsvorsitzenden Katharina Schulze (Grüne) und Florian Streibl (Freie Wähler) sowie die Landesvorsitzende Natascha Kohnen (SPD). Aus den Verbänden der Zivilgesellschaft werden beispielsweise Matthias Jena (DGB), Simone Fleischmann (BLLV) sowie Matthias Fack (Bayerischer Jugendring) erwartet.

Pfeffenhausen, ein Ort in der Hallertau, steht stellvertretend für tausende Gemeinden in ganz Bayern. Viele Bewohner engagieren sich in den 64 Vereinen im Gemeindegebiet auf der Grundlage von Toleranz und Demokratie. Sie entsprechen so den Werten der Europäischen Union. Das Bündnis für Toleranz, das Wertebündnis und die Staatskanzlei setzen so gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern am 23. Juli 2019 in Pfeffenhausen ein Zeichen dafür, dass die Mehrheit der bayerischen Bevölkerung für ein tolerantes und demokratisches Miteinander steht.

Auf der Homepage der Veranstaltung www.europa-talk.eu berichten Prominente in Videobotschaften, warum sie sich auf die Gesprächsrunden in Pfeffenhausen freuen. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof sowie Sprecher des Bayerischen Bündnises für Toleranz: "Pfeffenhausen, ein Ort in der Hallertau, der am 23. Juli der Mittelpunkt Europas sein wird. Wir feiern ein großes Europa-Fest als Bündnis für Toleranz. Wir werden in allen Wirtshäusern Pfeffenhausens Gesprächsrunden organisieren. Wo die Menschen mit Leuten, die öffentliche Verantwortung tragen, ins Gespräch kommen können, über Europa. Ich glaube, es wird ein großes, ein starkes Fest, in Pfeffenhausen. Ich lade Sie von Herzen zu diesem Tag nach Pfeffenhausen ein."