Diakonie-Geschäftsstelle ist umgezogen

Neue Räume in der Rosenheimer Straße 9 

Die Geschäftsstelle des Diakonischen Werks Traunstein ist umgezogen. Die neuen Räume in der zweiten und dritten Etage der Rosenheimer Straße 9 in Traunstein sind nur rund 200 Meter vom bisherigen Standort entfernt. Im gleichen Gebäude befinden sich Büros der Deutschen Telekom sowie weiterer Firmen. Die Telefonnummern der Geschäftsstelle der Diakonie bleiben unverändert.

Vorstand und Geschäftsführer Andreas Karau und Stellvertreterin Margarete Winnichner freuen sich über den gut organisierten Umzug.


Bereits seit Jahren platzte die Geschäftsstelle der Traunsteiner Diakonie aus allen Nähten. Dies hatte zur Folge, dass sich die verschiedenen Bereiche der Geschäftsstelle auf drei Gebäude verteilten. Nachdem aber auch diese Räume nicht mehr ausreichten, begann die Suche nach geeigneten Alternativen. Viele Voraussetzungen mussten dabei berücksichtigt werden. Vor allem die räumliche Nähe zur evangelischen Dekanatsstelle und Kirchengemeinde waren den Verantwortlichen wichtig. Als in der Rosenheimer Straße Büroraum zur Miete ausgeschrieben wurde, fiel die Entscheidung für diesen Standort. Damit sind nun alle Fachdisziplinen der Geschäftsstelle wieder in einem Gebäude vereint.  


Die Sozialen Dienste hingegen verbleiben mit den zugehörigen Fachstellen am bisherigen Standort, Martin-Luther-Platz 4, (ehemals Crailsheimstraße 8a). Hierzu gehören die Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit, die Flüchtlings- und Integrationsberatung, die Schuldnerberatung, die Fachstelle Täter-Opfer-Ausgleich, die Vermittlungsstelle gemeinnützige Arbeit statt Ersatzfreiheitsstrafe sowie das Projekt KLARA für langzeitarbeitslose Wiedereinsteiger.