Godly Play - Gott im Spiel, Einladung Fortbildung Kirche mit Kindern

Liebe Kindergottesdienstinteressierte,

herzliche Einladung zu einem tollen Einführungstag in „Godly Play – Gott im Spiel“ am 17.11.2018 von 9.30 – 16.00 Uhr in der Ev. Kirchengemeinde Traunreut, Carl-Köttgen-Str. 1 a, 83301 Traunreut.mit Pfarrerin Eva Forssman und Ute Christa Todt, Referentin im Amt „Kirche mit Kindern“.
Der Ansatz von „Godly Play – Gott im Spiel“ will Kindern auf spielerische Weise Zugänge zu Glaubensfragen vermitteln. Mit Hilfe kreativer Materialien und einer besonderen Raumgestaltung sollen bei den Kindern Neugierde, Forscherdrang und Lernfreude geweckt werden, mit der sie gemeinschaftlich und selbstbestimmt Sprachfähigkeit im Glauben entwickeln.
Am Vormittag werden die Grundgedanken und beispielhaft die Arbeitsweisen von Godly Play vorgestellt. Am Nachmittag werden wir in Arbeitsgruppen die Methode vertiefen, gemeinsam überlegen, was sich wie in den Praxisfeldern der Teilnehmenden umsetzen lassen könnte, aber auch, wo wir Konzepte und Methoden einer kritischen Sichtweise unterziehen müssen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, wenn möglich Sitzkissen für den Boden, Wollsocken
Anmeldung: bis 14.11. bei Pfarrerin Andrea Klopfer (Tel.: 08679 – 96 99 07 andrea.klopfer@elkb.de)
Kosten: 10 € für Mittagessen und Getränke (Bitte in der Kirchengemeinde nachfragen, ob diese die Kosten übernimmt).

Ihre/Eure Andrea Klopfer

 

Vorbereitungstreffen Weltgebetstag am 19.01.2019

 

Am Samstag, 19.01.2019, von 9.30h bis16.00h findet im großen Gemeindesaal der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Traunstein, Martin-Luther-Platz 4, 83278 Traunstein ein Vorbereitungstreffen für den Weltgebetstag der Frauen 2019 mit dem Schwerpunkt Slowenien statt.

Der von einem ökumenischen Team geleitete Tag bietet Informationen zu Geographie, Geschichte und Gesellschaft des Landes, eine Bibelarbeit zum Leittext, das Kennenlernen der Gebetsordnung und der Lieder, ein landestypisches Mittagessen sowie Workshops zur Gestaltung einzelner Gottesdienstelemente.

 

Diakonie-Geschäftsstelle ist umgezogen

Neue Räume in der Rosenheimer Straße 9 

Die Geschäftsstelle des Diakonischen Werks Traunstein ist umgezogen. Die neuen Räume in der zweiten und dritten Etage der Rosenheimer Straße 9 in Traunstein sind nur rund 200 Meter vom bisherigen Standort entfernt. Im gleichen Gebäude befinden sich Büros der Deutschen Telekom sowie weiterer Firmen. Die Telefonnummern der Geschäftsstelle der Diakonie bleiben unverändert.

Vorstand und Geschäftsführer Andreas Karau und Stellvertreterin Margarete Winnichner freuen sich über den gut organisierten Umzug.


Bereits seit Jahren platzte die Geschäftsstelle der Traunsteiner Diakonie aus allen Nähten. Dies hatte zur Folge, dass sich die verschiedenen Bereiche der Geschäftsstelle auf drei Gebäude verteilten. Nachdem aber auch diese Räume nicht mehr ausreichten, begann die Suche nach geeigneten Alternativen. Viele Voraussetzungen mussten dabei berücksichtigt werden. Vor allem die räumliche Nähe zur evangelischen Dekanatsstelle und Kirchengemeinde waren den Verantwortlichen wichtig. Als in der Rosenheimer Straße Büroraum zur Miete ausgeschrieben wurde, fiel die Entscheidung für diesen Standort. Damit sind nun alle Fachdisziplinen der Geschäftsstelle wieder in einem Gebäude vereint.  


Die Sozialen Dienste hingegen verbleiben mit den zugehörigen Fachstellen am bisherigen Standort, Martin-Luther-Platz 4, (ehemals Crailsheimstraße 8a). Hierzu gehören die Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit, die Flüchtlings- und Integrationsberatung, die Schuldnerberatung, die Fachstelle Täter-Opfer-Ausgleich, die Vermittlungsstelle gemeinnützige Arbeit statt Ersatzfreiheitsstrafe sowie das Projekt KLARA für langzeitarbeitslose Wiedereinsteiger.


Abschlussklausur des Dekanatsausschusses 2018

Am 19./20.10. 2018 trafen sich die Mitglieder des Dekanatsausschusses Traunstein zu einer abschließenden Klausur im Haus der Begegnung in Burghausen.

In der vom Präsidium der Dekanats, Carmen Baumgärtner und Dr. Andreas Schroter, unter Mitwirkung von Landessynodalem Diakon Robert Münderlein vorbereiteten Tagung wurde auf die vielfältigen Schwerpunkte der  vergangenen sechs Jahre zurückgeblickt. In diese Zeit fielen unter anderem eine zweitägige Visitation des Dekanatsbezirks Traunstein durch Landesbischof Bedford-Strohm, der Wechsel der Geschäftsführung des Diakonischen Werkes Traunstein, die Tagung der Landessynode in Bad Reichenhall, zahlreiche Veranstaltungen rund um das Reformationsjubiläum 2017, die Neuausrichtung des Jugendbildungshauses Wiedhölzlkaser sowie die Gründung des kirchlichen Zweckverbands des Evang.-Luth. Verwaltungsverbundes der Dekanatsbezirke Bad Tölz - Rosenheim - Traunstein. Es zeigte sich, dass das Gremium vertrauensvoll in die Zukunft sieht und davon überzeugt ist, alle zukünftigen Themen trotz der Größe des Dekanats und der Unterschiedlichkeiten der Gemeinden motiviert in Angriff nehmen zu können.

Den Abschluss der Klausur bildete eine von stellv. Dekanin Pfarrerin Andrea Klopfer und Carmen Baumgärtner gestaltete Abendmahlsfeier.

Auf diesem Wege ein herzliches Vergelt's Gott an alle Mitglieder des Dekanatsausschusses für das große Engagement!

 

Der Mensch braucht eine Heimat

 

Die evangelische Kirchengemeinde Burgkirchen ist seit 50 Jahren selbstständig - Festgottesdienst zum Jubiläum

Alt-Neuöttinger-Anzeiger vom 16.Oktober 2018

Burgkirchen. Vor 50 Jahren ist die evangelisch-lutherische Gemeinde Burgkirchen selbstständig geworden. Lange Zeit, bis 1968, war sie eine Außenstelle der Burghausener Gemeinde.

Am Sonntag wurde in der Dreifaltigkeitskirche auf der Oberen Terrasse ein Festgottesdienst zu diesem Anlass abgehalten, an dem neben den Gemeindemitgliedern viele geladene Gäste teilnahmen. Landrat Erwin Schneider, Burgkirchens Bürgermeiser Johann Krichenbauer und sein Amtskollege aus Emmerting, Stefan Kammergruber, kamen als Vertreter der Politik. Briol und Teslime Alkaya erwiesen mit ihrer Anwesenheit die Ehre im Namen der türkisch-islamischen Gemeinde.

Zum Jubiläumsgottesdienst waren einige Geistliche eingeladen worden, die früher in Burgkirchen als evangelische Pfarrer eingesetzt waren: Thomas Guba, Eckhard Herrmann, Gottfried von Segnitz, Peter Bertram, Dr. Diethard Buchstädt und Helmut Eisenrieder. Auch die Regionalbischöfin des Kirchenkreises München und Oberbayern, Susanne Breit-Keßler, war zugegen.

Seiten

Subscribe to Evangelisches Dekanat Traunstein RSS