Ein Pfarrer geht in den Ruhestand

Text: Berchtesgadener Anzeiger vom 11.03.2020

Feierliche Verabschiedung von Pfarrer Peter Schulz in der Christuskirche und im 'Haus der Berge'

Berchtesgaden – Mit einem lachenden und einem weinenden Auge – so gehe er nun in den Ruhestand, sagte Pfarrer Peter Schulz bei seiner Verabschiedung. Und dieser leichte innere Zwiespalt zog sich als roter Faden durch die Feierlichkeiten des Sonntags – angefangen von Freude und Dankbarkeit über 38 Berufsjahre als Pfarrer (die sich bis hinein in die ausgewählten Lieder widerspiegelten) bis hin zur Wehmut. Denn durch die Übersiedlung nach Regensburg müsse er den »wunderschönen Talkessel mit seinen freundlichen Menschen « jetzt verlassen.