Willkommen

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen im Dekanatsbezirk,

 

die Neuwahlen der Mitarbeitervertretung haben stattgefunden und Eure/Ihre neue MAV hat ihre Arbeit aufgenommen.

Ganz herzlichen Dank für die erfreulich gute Wahlbeteiligung!

Ein besonderer Dank gilt vor allem dem hervorragenden Wahlausschuss, Frau Maria Hofmann-Laveuve, Herrn Matthias Bertelshofer und Herrn Bernd Rohrbach – durch ihre gute Vorbereitung konnte die Wahl so reibungslos und erfolgreich durchgeführt werden.

Am 27. April hat sich die neu gewählte MAV zur konstituierenden Sitzung getroffen und setzt sich wie folgt zusammen:

Susanne Hansen  Pfarramtssekretärin Traunstein 1. Vorsitzende
Inga Schübel   Pfarramtssekretärin Altötting 2. Vorsitzende
Melanie Marchner   Erzieherin Burgkirchen Schriftführerin
Martina Frank  Kindergartenleitung Burgkirchen  
Elisabeth Freutsmiedl Kindergartenleitung Garching  
Helmut Homm  Hausmeister/Mesner – KG Übersee  
Wenke Jung   Erzieherin Kindergarten Traunreut  

           

Wir bedanken uns bei allen für das entgegengebrachte Vertrauen und sind zu jeder Zeit gerne mit Rat und Tat für alle Kolleginnen und Kollegen da!

Ein Dank auch Dekan Peter Bertram, der die MAV stets in allen Belangen unterstützt!

 

Herzliche Grüße

Susanne Hansen im Namen der Mitarbeitervertretung

 

Trachtenverein und Feuerwehr begleiteten den Einzug zum Festgottesdienst mit Fahnenabordnungen
Bildrechte: Richter
"Friedenskirche – Der Name ist so aktuell, wie schon seit 75 Jahren nicht mehr", sagte Landrat Erwin Schneider anlässlich der Einweihung der neu renovierten Friedenskirche in Burghausen. Diese Einweihung konnte Coronabedingt mit zwei-jähriger Verspätung nun im Beisein von Regionalbischof Kopp in einem Festgottesdienst nachgeholt werden. Kopp stellte seine Predigt unter den Titel "Zweifel erlaubt". Angelehnt war sie an Johannes 20 und den Jünger Thomas, der ebenfalls zweifelte. Die Menschen sind verschieden und auch hier in der Friedenskirche braucht es diese Verschiedenheit der Meinungen." Glaube sei der Zwilling des Zweifels, denn Glaube und Vertrauen gebe es nicht ohne Zweifel und Fragen. Und so habe manch einer auch gezweifelt, was die Gestaltung der Friedenskirche anbelangte. "Schaffen wir das? Gelingt das?" Kopp konnte gestern sagen: "Ja, das Projekt ist gelungen. Der Zweifel ist beigelegt. Es ist hell. Es ist Raum. Hier hat viel Platz. Hier hat auch viel Friede Platz."
Die Chöre der Kantorei Traunstein und des Motettenchors der Stadtkirche Bad Reichenhall unter der Leitung von Matthias Mertelshofer in der Auferstehungskirche Traunstein. An der Orgel spielte Matthias Roth
Bildrechte: Giesen
Zur Aufführung der musikalischen Meditation 'The Crucification' von Sir John Stainer am Karfreitag in der Auferstehungskirche in Traunstein fragte Dekan Peter Bertram ob man diese Welt lieben kann. »Gott tut es«, erklärte der Dekan in seiner Ansprache trotz aller von Menschen verursachten Gräuel in der Welt, besonders aktuell angesichts des Krieges in der Ukraine und der zunehmenden Klimakatastrophen. »Die Welt sind Wir«, so Bertram. Alle seien wir eingeladen, Botschafter des Friedens und des Evangeliums zu werden, das wie beim folgenden Chorwerk mit der Anbetung des Gekreuzigten endet.
Dr. Barbara Pühl sprach bei der Frühjahrssynode zum Thema „Aktiv gegen Missbrauch“
Bildrechte: P. Mix
Im Rahmen der Frühjahrssynode des evangelischen Dekanats sprach Kirchenrätin Dr. Barbara Pühl zum Thema „Aktiv gegen Missbrauch“. Sie ist Leiterin der Stabsstelle für Chancengerechtigkeit und Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt. Die Synode am Samstag bildet den Auftakt für die Erstellung entsprechender Präventionskonzepte auf Ebene der Kirchengemeinden, die im Jahr 2022 in Angriff genommen werden soll. Dr. Barbara Pühl erklärte zu Beginn ihres Vortrages: „Das Thema hat auch was mit dem Krieg gemeinsam. Es geht beide Male um Macht und Gewalt. Der Unterschied ist nur, bei sexualisierter Gewalt ist meist keine Kamera dabei, sie findet im Verborgenen statt.“ Die Auswirkungen für die Betroffenen seien aber nicht weniger gering als für die Kriegsopfer. „Sexualisierte Gewalt passiert überall“, erklärte die Referentin.
Ausstellungseröffnung Bibelwelt Salzburg
Bildrechte: Dir. Dr. Baumann
Mit einem aufrüttelnden Apell eröffnete Dekan Peter Bertram vom Evang.-Luth. Dekanat Traunstein die 12. Sonderausstellung „Die letzten Tage Jesu – Fastenkrippen aus aller Welt“ in der Bibelwelt ( www.bibelwelt.at ). Mit Bezug auf Albert Schweitzers ethisches Prinzip „Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will“ mahnte er angesichts des Kriegs in der Ukraine zur „Ehrfurcht vor dem Leben“, die es immer wieder gesellschaftlich zu verteidigen gilt. Gerade in der Schau der letzten Tage Jesu werde deutlich wie eng Kreuz und Krippe die Unantastbarkeit des Lebens einfordern. Dies komme in den Fastenkrippen deutlich zum Ausdruck.

 

 

Martin-Luther-Platz

Evang.-Luth. Dekanat Traunstein
Martin-Luther-Platz 2
83278 Traunstein

Tel. 0861-98967-14
Fax: 0861-98967-24

ev-dekanat-traunstein@elkb.de

 

 

 

 

 

Wiedhölzelkaser
Bildrechte: Evang. Dekanat

 

Jugendbildungshaus Wiedhölzlkaser
Reit im Winkl

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Evang. Jugend im Dekanat Traunstein
Martin-Luther-Platz 2
83278 Traunstein

Tel. 0861 989 67 20
Fax. 0861 15845

wiedhoelzlkaser@elkb.de