Evangelisches Dekanat informiert sich mit IdW beim Spezialisten für Futtermischanlagen

Bericht im Trostberger Tagblatt vom 13.03.2019, Text und Bild Dr. Ernst Deubelli

Tittmoning. Rund 70 Millionen Euro Umsatz sind im laufenden Jahr angepeilt; rund 400 Mitarbeiter, über 1550 gefertigte Mischanlagen pro Jahr bei einer Exportquote von rund 60 Prozent und  weltweite Technologie- und Qualitätsführerschaft bei Futtermischanlagen für Wiederkäuer – das sind die Eckdaten des 1993 gegründeten Unternehmens Siloking in Tittmoning.

 

Dialog mit der Gesellschaft zu Themen und Belangen der Wirtschaft gehört zu den Kernaufgaben, die sich der Informationskreis der Wirtschaft Traun/Alz (IdW) auf die Fahnen geschrieben hat. Gestern informierte sich das Dekanat der evangelischen Kirche Traunstein im Maschinenbaubetrieb Siloking in Tittmoning; rechts im Bild kaufmännischer Geschäftsführer Dr. Peter Schöttl. − Fotos: ede

 

Gemeinsam arbeiten für die Kirchengemeinden

Mitarbeitertag der Beschäftigten des Verwaltungsverbunds BadTölz, Rosenheim, Traunstein

Bei herrlichem Winterwetter kamen am 7. Februar 2019 die 35 Beschäftigten des Verwaltungsverbundes der Dekanatsbezirke Bad Tölz, Rosenheim und Traunstein fast vollständig am Labenbachhof in Ruhpolding zusammen. Nach einer geistlichen Einführung durch den 1. Vorsitzenden des Zweckverbandsvorstandes, Dekan Peter Bertram ging es an die aktuellen Themen. Zum Jahreswechsel ist der Verwaltungsverbund, dank guter Vorbereitung, ohne Probleme in die Rechtsform eines Zweckverbandes gewechselt, berichtete Geschäftsführer Wilfried Dietsch.  Die Mitarbeiter tauschten sich innerhalb der Sachgebiete, Buchhaltung, Kindertagesstätten, Personal, Meldewesen … über die beiden Verwaltungsstandorte Rosenheim und Traunstein hinweg zu den neuesten Entwicklungen aus. Ein wichtiges Thema war darüber hinaus die Vorbereitung der Wahlen zur Mitarbeitervertretung – nach kurzer Einführung durch den stellvertretenden Geschäftsführer Richard Graßl konnten die Wahlberechtigten unter sich beraten. Nebenbei lernten sich bei diesem zweiten Mitarbeitertag im Verwaltungsverbund die Mitarbeiter von beiden Verwaltungsstandorten auch noch besser kennen. Der Verwaltungsverbund ist damit gut gerüstet für die Herausforderungen der nächsten Zeit.

Beate Adler ist neue Dekanatsfrauenbeauftragte im Dekanat Traunstein


Ich darf mich Ihnen kurz vorstellen:
Beate Adler, 60 Jahre, aus der Kirchengemeinde Altötting, wohnhaft in Garching/Alz.
Ich bin seit über 10 Jahren Prädikantin für die Kirchengemeinden Altötting und Burgkirchen und bin in der KG Altötting noch weiter ehrenamtlich engagiert.

Darüber hinaus habe ich ein Fernstudium mit dem Thema: „Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken“ erfolgreich absolviert. Dabei habe ich mich u.a. mit Geschlechtergerechtigkeit in der theologischen Sprache beschäftigt und natürlich mit vielen weiteren feministisch-theologischen Themenbereichen.

Mit diesem erworbenen Wissen möchte ich mich gerne für die Frauen in unserem Dekanat einsetzen. Mir geht es darum, Frauenpower innerhalb der Kirche und darüber hinaus auch in der Gesellschaft, sichtbar zu machen.

Dafür brauche ich die Unterstützung von femininer Energie aus den Kirchengemeinden des Dekanats, damit wir gemeinsam an Informationsveranstaltungen, Weiterbildungsangeboten, evtl. Ausflügen, Themenabenden und vielem mehr arbeiten können.
Gemeinsam können wir kreativ denken, entspannt entscheiden und kraftvoll handeln.

Gerne stehe ich für Fragen zur Verfügung und würde mich freuen, baldmöglichst viele Frauen in einem Team begrüßen zu können.
Informationen dazu werden zunächst über die Pfarrämter verteilt.
 
Mailadresse: beate.adler@elkb.de

 

'Stark Starten' im Dekanatsbezirk Traunstein

Knapp 90 Mitglieder der 16 Kirchengemeinden des Dekanats Traunsteins haben sich am Samstag, den 26.01.2019, zu einer ersten Fortbildung im Wilhelm-Löhe-Zentrum Traunreut getroffen. Unter dem Thema 'In den KV-gewählt - und jetzt?' ging es um ein gegenseitiges Kennenlernen, das Hinterfragen von Erwartungen, das Formulieren von Zielen für die kommenden Jahre sowie das Aufzeigen von Möglichkeiten, wie anstehenden Themen gemeinsam in Angriff genommen werden könnten.

Dekan Bertram verwies auf den gesellschaftlichen, kirchlichen sowie demografischen Wandel, der sich unmittelbar auf die Arbeit in den Kirchengemeinden auswirkt: Es ist abzusehen, dass die Besetzung von Pfarrstellen schwieriger wird, die Nutzung von Gebäuden überdacht und die Angebote der Kirchengemeinden überarbeitet werden müssen. Dekan Bertram ermuntert die Teilnehmer, sich diesen Herausforderungen zu stellen.

 

Richard Schuster, Dekan Peter Bertram, Carmen Baumgärtner, Ulrike Markzynski mit Moderator Klaus Rieder

Einführung des neuen Leiters der Verwaltungsstelle Traunstein

Am 21.01.2019 wurde der neue Leiter der Verwaltungsstelle Traunstein, Herr Richard Graßl, im Rahmen der Gesamtkonferenz der Pfarrerinnen und Pfarrer des Dekanats Traunstein feierlich in sein Amt eingeführt.

Da Herr Graßl zudem auch stellvertretender Geschäftsführer des Zweckverbandes des Verwaltungsverbundes der Dekanatsbezirke Bad Tölz, Rosenheim und Traunstein ist, nahmen an der Einführung neben Dekan Bertram auch der Geschäfäftsführer des Zweckverbands, Diakon Wilfried Dietsch, Dekanin Hanna Wirth/Rosenheim sowie Dekan Martin Steinbach/Bad Tölz teil.

 

Seiten

Subscribe to Evangelisches Dekanat Traunstein RSS