Bildrechte: beim Autor

Feierlich wurden unsere Gäste Tabulu Stanley Makas (Dekan), Kiwia Hudson Humphrey (Agrartechniker, Koordinator der Dekanatspartnerschaft), Mkonyi Sarael Jonas (Lehrerin, Schulbeauftragte für Sekundarschulen im Landkreis Kongwa) sowie Makau Anna Ally (Lehrerin) in der Trostberger Christuskirche begrüßt.

In den kommenden Wochen werden sie unsere Kirchengemeinden sowie mehrere diakonischen Einrichtungen besuchen.

 

Statements_Labi
Bildrechte: Eder
Die Weitergabe des Glaubens, die Zukunft der Jugend, die Herausforderung durch den demografischen Wandel und die Ankunft vieler Asylsuchender in der Region: Das waren die Themen des „Abends der Begegnung“, wie Thomas Zugehör, der Vorsitzende des Diakonischen Werks Traunstein, die Veranstaltung am Dienstagabend im Traunreuter Wilhelm-Löhe-Zentrum nannte. Anlass für diese Begegnung war der Besuch von Dr. Heinrich Bedford-Strohm, evangelischer Landesbischof und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland. Rund 200 geladene Gäste aus dem evangelisch-lutherischen Dekanatsbezirk Traunstein, der die Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting umfasst, erlebten einen „bereichernden“ Abend, so Bedford-Strohm, und klare Worte – vor allem in Richtung Jugendhilfe, Seniorenbetreuung und Asyl...
Labi_Kinder
Bildrechte: Eder
Festliche Musik umrahmte den Besuch von Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm an allen Stationen seines Besuchs am Dienstagabend im Wilhelm-Löhe-Zentrum in Traunreut. Die größte Begeisterung aller Mitwirkenden verbreiteten wohl die Kinder des Zentrums, als sie mit kräftigem Gesang und viel Temperament dem prominenten Besucher ihr vielstimmiges Lied entgegenschallen ließen. Bedford-Strohm freute sich über diesen Empfang und dankte den Kindern herzlich für ihren Auftritt. Beim Gottesdienst in der Turnhalle, dem ein kurzer Rundgang durch das Zentrum vorausgegangen war, zeichnete er den rund 200 geladenen Gästen das Idealbild einer Gesellschaft, die von einem freundlichen, achtsamen und geduldigen Umgang miteinander geprägt sein sollte...
Ökumene findet in den Gemeinden und Städten unserer Region beinahe selbstverständlich statt: Beispielsweise in Form von gemeinsamen Segnungen, enger Zusammenarbeit in der Seelsorge und gut kooperierender Diakonie und Caritas. In den großen ökumenischen Fragen – gemeinsames Abendmahl, Zölibat, Priestertum aller Gläubigen, Umgang mit Geschiedenen – scheint eine Annäherung hingegen nur sehr schwer möglich zu sein. Der Prozess des Aufeinander-zu-Gehens dauert vielen Christen zu lange. Nicht wenige hoffen auf einen neuen Schwung anlässlich des Reformationsjubiläums 2017, jedoch kann derzeit niemand abschätzen, ob sich in der Folge Ökumene beschleunigen oder eher verlangsamen wird...
Alle halbe Jahre, wenn wieder die Dekanatssynode der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden im Dekanat Traunstein zusammentritt, gibt es eine ganze Reihe an Stellenwechseln zu vermelden. Folgende Änderungen stehen demnächst in den Pfarrstellen an: An Pfarrer Gerhard Prell wird zum 1. April die Vertretung der Pfarrstelle Bad Reichenhall II übertragen. Pfarrer Rudolf Scheller übernimmt zum 1. Mai die Pfarrstelle Übersee I, und Pfarrerin Andrea Klopfer, bisher in einer Halbtagsstelle in Burgkirchen II tätig, tritt zum 1. Mai die Pfarrstelle Burgkirchen I als Ganztagsstelle an und zieht dann auch nach Burgkirchen. Weiterhin vakant sind die Pfarrstellen Traunstein II, Waldkraiburg I und in Kürze auch Burgkirchen II...
Viele sind verunsichert, manche sind verärgert und treten aus der Kirche aus. Der Grund: das seit diesem Jahr geltende neue Einzugsverfahren für die Kirchensteuer auf Kapitalerträge. Was viele offenbar nicht wissen: Kapitalerträge, also auch Zinsen, gehören zu den Einkünften, die schon immer der Besteuerung unterliegen – auch hinsichtlich der Kirchensteuer. Schon seit 2009 wird die Abgeltungsteuer im Wege eines automatisierten Steuerabzugs von der Bank einbehalten und an die Finanzbehörden weitergeleitet. Das geschieht seit diesem Jahr genauso auch mit den 8 % Kirchensteuer. Das Bundeszentralamt für Steuern informiert die Banken elektronisch verschlüsselt darüber, wer von ihren Kunden Kirchenmitglied ist. Die Banken ermitteln dann die Höhe der Kirchensteuer und führen sie automatisiert und anonym über die Finanzämter an die entsprechende Kirche ab...
Stellv. Dekan Nord Pfr. Hans-Ulrich Thoma, Dekan Peter Bertram, stellv. Dekan Süd Pfarrer Thomas Schmeckenbecher
Bildrechte: Hans Eder
Viele Personalwechsel mit teils gravierenden Folgen“ hat es in den vergangenen Monaten im evangelisch-lutherischen Dekanatsbezirk Traunstein gegeben, das die Landkreis Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting umfasst. Dies musste Dekan Peter Bertram bei der Tagung der Herbstsynode am Samstag im Wilhelm-Löhe-Zentrum in Traunreut feststellen. Mehr als ein Dutzend Stellenänderungen hatte Synodenpräsident Dr. Andreas Schroter zuvor aufgelistet. Neu sind auch die beiden Stellvertreter des Dekans: die Pfarrer Thomas Schmeckenbecher aus Ruhpolding und Hans-Ulrich Thoma aus Altötting...
Genau genommen ist die Geschichte von der Geburt Jesu Christi ein Flüchtlingsdrama: Eine hochschwangere Frau sucht unter großem Zeitdruck gemeinsam mit ihrem Mann eine Herberge. Ähnliches erleben tagtäglich unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Diese haben zwar die Flucht überlebt, sind nun aber völlig auf sich allein gestellt. Am dringlichsten brauchen sie eine geeignete Unterkunft und sozialpädagogische Begleitung. Beides stellen Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde und Diakonisches Werk Traunstein e.V. zur Verfügung. Ab November werden in einem aktuell leer stehenden Gebäude der Kirchengemeinde Traunstein acht minderjährige Flüchtlinge untergebracht. Die Diakonie sorgt für eine fachkundige sozialpädagogische Begleitung rund um die Uhr...
Konvent 2014.jpg
Bildrechte: Hradetzky

Einen gelungenen Konvent verbrachten die Pfarrerinnen und Pfarrer des Dekanatsbezirks Traunstein zusammen mit ihren Familien in der Langau. Humorvolles und Hintergründiges in Märchen, Sprachspielen und Gedichten wurde vom Referenten, Herrn Prof. Siegfried Macht, spannend beleuchtet. Außerdem gab er viele pratkische Tipps rund um die Themen Singen und Spielen mit Kleinkindern und Konfirmanden.

 

Das Maximum
Bildrechte: Schmidt-Pasedag

Kunst der Gegenwart hat das Pfarrkapitel des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks Traunstein bei seinem Besuch im DASMAXIMUM, Museum für Hauptwerke zeitgenössischer Kund in Traunreut, besichtigt. Hautnah kamen alle dabei in Kontakt mit dem Werk von John Chamberlain, das ausdrücklich zum darauf Platz nehmen gedacht ist. Der dabei entstehende Faltenwurf ist Teil des Kunstwerks.